Backen Rezepte

Nussecken

Heute gibt es das Rezept eines Klassikers. Nussecken kennt eigentlich jeder. Aber ich habe schon oft gehört, dass viele sich nicht ran trauen, weil das so aufwändig sei. Es sind zwar schon einige Arbeitsschritte nötig, aber kompliziert ist das nicht. Das ist schon Grund genug für mich, das Rezept auf meinem Blog zu veröffentlichen.

Das brauchst du

Teig:

  • 125 g Butter
  • 110 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver

Belag:

  • Aprikosenkonfitüre
  • 200 g Butter
  • Wasser
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 400 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Zartbitterkuvertüre

Und so geht’s

Gib Butter, Zucker, Vanillezucker und die Eier in eine Schüssel und schlage alles mit Rührbesen des Rührgeräts schaumig. Mische Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel und siebe es auf die Eiermasse. Tausche die Rührbesen gegen die Knethaken und verknete alles zu einem Teig. Ich nehme am Schluss immer noch die Hände, um den Teig wirklich schön glatt zu bekommen.

Teig für den Boden der Nussecken
Teig für den Boden der Nussecken

Lege Backpapier auf ein Backblech. Gib den Teig auf das Blech und drücke ihn gleichmäßig zu einem Rechteck flach. Wenn du ein Nudelholz hast, das in das Blech passt, kannst du es hier zur Hilfe nehmen. Gib ggf. etwas Mehl hinzu, falls der Teig zu klebrig sein sollte und sich nicht gut plätten lässt.

Teig zu einem Rechteck rollen oder drücken
Teig zu einem Rechteck rollen oder drücken

Streiche die Konfitüre nicht zu dick auf den Boden.

Aprikosenkonfitüre auf den Boden geben
Aprikosenkonfitüre auf den Boden geben

Gib die Butter für den Belag mit 5 EL Wasser und dem Zucker und Vanillezucker in einen Topf. Schmelze die Masse, bis der Zucker ganz gelöst ist.

Butter mit Wasser und Zucker erhitzen und schmelzen
Butter mit Wasser und Zucker erhitzen und schmelzen

Während die Masse schmilzt, kannst du schonmal den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

Gib die Nüsse hinzu und verrühre alles gut. Verteile die Nussmasse auf der Konfitüre.

Nussmasse auf die Konfitüre geben
Nussmasse auf die Konfitüre geben

Schiebe das Blech in den Ofen. Stelle den Timer auf 30 Minuten.

Lass alles gut abkühlen.

Wenn du magst, kannst du alles bis hier hin auch schon am Vortag machen.

Begradige nun zunächst die Ränder der Teigplatte mit einem scharfen Messer. Jetzt schneidest du die Teigplatte zunächst in Quadrate und dann in Dreiecke (siehe Foto). Ich habe das nach Augenmaß gemacht. Du kannst aber auch gerne ausmessen. Bei mir ist jetzt ein kleiner Rand stehen geblieben, den man wegnaschen kann.

Teigplatte in Dreiecke schneiden
Teigplatte in Dreiecke schneiden

Schmelze die Kuvertüre über dem Wasserbad.

Tipp

Koche das Wasser für das Wasserbad kurz auf. Schalte den Herd wieder aus. Erst dann stellst du die gehackte Kuvertüre mit einem Teller darüber. So wird die Kuvertüre nicht zu heiß und glänzt nachher schön.

Lege ein ausreichend großes „Blatt“ Alufolie auf deine Arbeitsfläche. Tauche die Ecken der Nussecken in die Kuvertüre und lege sie zum Trocknen auf die Alufolie.

Nussecken
Nussecken

Und fertig sind die Nussecken.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

Basteln mit Kindern Basteln und Malen

Smartie-Schmetterlinge mit Wäscheklammern

Ja, ich weiß, es sind wieder Schmetterlinge… Ich muss ja selber zugeben, dass ich viel mit Schmetterlingen bastel. Aber irgendwie sehe ich in allem Schmetterlinge… 😉 Und schön sehen sie natürlich auch aus. Jetzt ist es also wieder so weit. Wenn du oder deine Kinder auch so sehr Schmetterlinge lieben, kannst du ihnen mit diesen Smartie-Schmetterlingen