Grundlagen Nähen

Bindebänder bzw. Schrägband selber machen

Bindebänder und Schrägband benötigt man für vielerlei Näharbeiten. Du kannst natürlich Schrägband fertig kaufen, aber oft  – gerade bei Kleidung – passt das Band dann farblich nicht so richtig zum Stoff oder das Material passt nicht. Außerdem ist die gekaufte Variante auch teurer. Denn für die eigene Herstellung brauchst du nur einen Stoffrest.

Du brauchst:

Das ist eigentlich auch schon alles, was du brauchst: einen Stoffrest und Nähgarn. Die Menge ist davon abhängig, wie lang dein Band sein soll.

Und so geht’s:

Bindeband

Du schneidest aus deinem Stoff einen Streifen in gewünschter Länge zu. Dabei kannst du parallel zur Webkante oder im rechten Winkel zu ihr schneiden. So benötigst du weniger Stoff. Gib bei der Länge ca. 2 cm hinzu als Nahtzugabe. Die gewünschte Breite musst du mit vier multiplizieren.

Den ausgeschnittenen Streifen faltest du einmal längs in der Mitte, so dass die rechte Seite außen liegt. Die Umbruchstelle wird gebügelt.

IMG_0578

Jetzt klappst du den Streifen wieder auf. An einem Ende schlägst du die kurze Kante ca. 1 cm nach innen um.

IMG_0587

Tipp

Wenn du den Streifen nicht als eingenähtes Bindeband, sondern für eine Dekoidee nehmen möchtest, solltest du beide kurzen Enden einschlagen. So bleiben keine offenen Kanten, die ausfransen können und unschön aussehen.

Jetzt musst du die Längskanten jeweils zur Mitte hin falten. Fahre dabei die Umbruchstelle gut mit dem Finger nach, damit nicht gleich alles wieder aufspringt.

IMG_0590

Der Streifen wird nun in der Mitte zusammen geklappt. Das eingeschlagene Ende sieht dann so aus:

IMG_0589

Den Streifen musst du nun erneut bügeln.

Anschließend wird er an der offenen Längsseite schmal abgesteppt. Am Anfang und Ende das Verriegeln nicht vergessen.

IMG_0594

Und fertig ist das Bindeband. Die restlichen Bindebänder, die du brauchst, nähst du natürlich genau so.

IMG_0604

Schrägband

Für ein Schrägband solltest du den Streifen nach Möglichkeit – wie der Name schon sagt – schräg zuschneiden, also eben NICHT parallel oder im rechten Winkel zur Webkante. Ich mache das aber nur bei gemusterten Stoffen so. Bei unifarbenen Stoffen nehme ich die stoffsparende Variante.

Wenn der Streifen zugeschnitten ist, verarbeitest du ihn genau so, wie das normale Bindeband. Nur das schmalkantige Absteppen entfällt. Denn das Schrägband wird ja an ein Kleidungsstück, eine Tasche etc. angenäht und dadurch abgesteppt.

Du steckst das Schrägband mit der langen Kante an die Außenkante deines Nähstücks.

Latz04

Anschließend nähst du im ersten Knick bzw. direkt daneben in Richtung Kante.

Latz07

Jetzt faltest du das Schrägband an der Naht nach oben und faltest es eingeschlagen auf die andere Seite deines Nähstücks. Steck alles gut fest. Dabei musst du darauf achten, dass das Schrägband die erste Naht (auf der anderen Seite) verdeckt.

Latz08

Drehe das Nähstück wieder um. Jetzt steppst du das Schrägband fest, indem du die gleiche Naht nocheinmal nähst, die du zuvor genäht hast. Du nähst also im sogenannten Nahtschatten. Dabei musst du sehr genau arbeiten, weil es sont entweder unsauber aussieht oder das Schrägband auf der einen Seite nicht mitgefasst wird.

Latz09

Und fertig ist das Schrägband!

 

Tipp

Sollte dein Stoff nicht ausreichen, kannst du auch mehrere einzelne Streifen zuschneiden und sie vor dem Falten an der kurzen Seite rechts auf rechts aneinander nähen. Die Kante sollte dabei am besten schräg verlaufen. Achte darauf, dass das Stück, das du annähen möchtest gegengleich abgeschrägt ist.

Bindeband 01

Wenn du die Nähte dann am Kleidungsstück oder am Kissen etc. an einer unauffälligen Stelle plazierst, wird es keiner merken!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

 

Beispiele

Hier zeige ich dir noch ein paar Möglichkeiten, wie man Binde- bzw. Schrägband einsetzen kann. Im Laufe der Zeit werde ich wahrscheinlich das eine oder andere Bild hinzufügen.

Bindeband Schleife
Als Schleife macht sich so ein Bindeband schön an einem Mädchenrock oder an einer Jacke.
Hier habe ich den Stoffkorb aus der buttinette-Anleitung mit Schrägband eingefasst
Hier habe ich den Stoffkorb aus der buttinette-Anleitung mit Schrägband eingefasst
Als Einfass-Streifen (Schrägband) an einem Shirt
Als Einfass-Streifen (Schrägband) an einem Shirt

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.