Rezepte Weihnachten

Honigkuchen-Pralinen ohne Alkohol

Jetzt geht es wieder los mit Plätzchen backen. Ich habe schon immer Freude daran, die Rezepte durchzublättern und zu überlegen, was ich dieses Jahr backen möchte. Neben Plätzchen mache ich aber auch wahnsinnig gerne Pralinen. Da gibt es schon ganz einfache Rezepte, bei denen sogar Kinder mithelfen können. Und weil Kinder dann natürlich auch naschen wollen, zeige ich dir heute ein Pralinenrezept ohne Alkohol.

Das brauchst du (für ca. 40 – 50 Stück)

  • 250 g Honigkuchen, auch Frühstückskuchen genannt
  • 50 ml Orangensaft ohne Fruchtfleisch
  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 50 g Butter
  • ½ TL Zimt
  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • Zuckerdekor zum Verzieren, z. B. bunte Zuckerstreusel, Zuckersterne, Schokostreusel etc.
  • Pralinenkapseln
  • Einmalhandschuhe

Und so geht’s

Als erstes musst du den Honigkuchen ganz fein zerbröseln. Dazu einfach mit den Fingern zerrupfen und in eine Schüssel geben. Gib den Orangensaft hinzu und vermenge alles gut.

honigkuchen-pralinen-01

Schmelze nun die Vollmilchkuvertüre in einem tiefen Teller oder einer Schüssel über dem Wasserbad. Beachte dabei, dass das Wasser nicht kochen darf. Die Kuvertüre wird sonst zu heiß und lässt sich nicht mehr so gut verarbeiten. Rühre die Kuvertüre hin und wieder um, damit sich die Wärme gut verteilt.

Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist, gib die Butter und den Zimt hinzu. Auch die Butter muss schmelzen.

honigkuchen-pralinen-02

Wenn sich eine homogene Masse gebildet hat, gießt du diese zu den Kuchenkrümeln und vermischst alles gut. Es sollten keine „trockenen“ Kuchenstücke mehr erkennbar sein. Die Masse muss nun im Kühlschrank fest werden – mindestens eine Stunde, gerne auch über Nacht.

honigkuchen-pralinen-03honigkuchen-pralinen-04

Jetzt kannst du mit einem Teelöffel kleine Mengen aus der Masse abstechen und zwischen den Handtellern zu Kugeln formen.

honigkuchen-pralinen-05

Wenn du während des Formens merkst, dass die Masse zu warm wird und dadurch an den Händen zu sehr klebt, dann stelle sie nochmals für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank. So wird sie wieder fester. Wasche deine Hände mit kaltem Wasser. So erwärmst du die Masse zwischen den Händen auch nicht so schnell.

honigkuchen-pralinen-06

Schmelze nun die Zartbitterkuvertüre wie oben beschrieben über dem Wasserbad.

Stelle dein ausgewähltes Zuckerdekor, auf Untertassen verteilt, bereit.

Ziehe die Einmalhandschuhe über und gib einen kleinen Kleks Kuvertüre auf den linken Handteller, wenn du Rechtshänder bist – und umgekehrt.

honigkuchen-pralinen-07honigkuchen-pralinen-08

Setze eine Kugel auf den Klecks und rolle sie zwischen den Handtellern so, dass sie rundherum mit einer dünnen Schicht Kuvertüre überzogen ist. Setze sie sofort in das Zuckerdekor und wälze sie vorsichtig herum, bis sie ganz eingedeckt ist. Setze die Kugel auf einen Teller. Gehe nun mit allen Kugeln so vor.

honigkuchen-pralinen-10
Suchbild: Wo ist die Kugel? 😉

Wenn du alle Kugeln überzogen hast, kannst du sie in Pralinenkapseln setzen.

Und fertig sind deine neuen Lieblingspralinen 😉

honigkuchen-pralinen-11

honigkuchen-pralinen-beitragsbild-02Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.