Basteln mit Kindern Basteln und Malen

Bunte Konfetti-Einladungskarten

Bisher hat mein Sohn sich immer einen Kindergeburtstag zu einem bestimmten Motto gewünscht. Wir hatten z. B. schon einen Piraten- und einen Detektivgeburtstag. Dieses Jahr wollte Tom es aber anders – ohne Motto – und da habe ich mir Einladungskarten ausgedacht, die bunt und fröhlich sind und einfach Lust aufs Feiern machen. Ich finde, die Karten sind auch toll für eine Karnevalsparty geeignet. Und das Schütteln macht Spaß 😉

Und, wie immer, sind die Karten schnell gemacht. Sogar Kinder können mithelfen.

Das brauchst du

  • Fotokarton in beliebiger Farbe
  • Filzstife/Fasermaler
  • Abdeckfolie (Baumarkt) oder Kopierfolie (Nähbedarf)
  • Konfetti
  • Farbiges Nähgarn
  • Wonderclips oder Büroklammern
  • Schere

Und so geht’s

Nimm dir eine Postkarte als Vorlage oder erstelle eine eigene Vorlage in beliebiger Größe. Zeichne anhand dieser Vorlage Karten auf den Fotokarton und schneide sie aus.

Mit derselben Vorlage schneidest du nun Rechtecke aus der Folie aus. Lass dabei einen großzügigen Rand überstehen.

Tipp

Ich habe Abdeckfolie aus dem Baumarkt verwendet. Die benutze ich auch immer, wenn ich Schnittmuster abpause. Die ist deutlich billiger als die „richtige“ Kopierfolie, aber erfüllt denselben Zweck. Du könntest auch Transparentpapier o. ä. nehmen. Ich fand es allerdings nicht durchsichtig genug. Mit Folie gefällt es mir besser.

Schreibe mit bunten Filzstiften den Namen des Gasts auf die Karte.

Klammer nun die Folie mit Wonderclips oder Büroklammern an dem Fotokarton fest. Ziehe die Folie dabei nicht zu fest, damit du später gut das Konfetti einfüllen und es auch noch schütteln kannst.

Setze in deine Nähmaschine eine Universal-Nadel ein. Wähle zum Nähen einen Gerad-Stich mit ca. 3 mm Stichlänge. Kürzer sollten die Stiche nicht sein, damit du den Fotokarton nicht perforierst.

Beginne mit dem Nähen an einer Längsseite. Beginne aber erst mit ca. 2 bis 3 cm Abstand vom oberen Rand. Du musst Anfang und Ende nicht zwingend verriegeln. Beim Schließen der Karte wird an dieser Stelle verriegelt. Wenn du zu Beginn auch schon verriegelst, wird es an dieser Stelle evtl. zu dick. Wenn du sicher sein möchtest, dass alles bombenfest hält, kannst du aber natürlich auch verriegeln.

Jetzt nähst du ein „U“, so dass du an der anderen Längsseite ca. 2 bis 3 cm vor deren Ende stoppst. Auch hier sollst du die Naht nicht verriegeln.

Jetzt kannst du das Konfetti einfüllen. Nimm nicht zu viel, damit noch genug Luft zum Schütteln bleibt.

Schließe nun die Naht. Verriegel sie dabei sowohl am Anfang als auch am Ende gut.

Die überstehende Folie am Rand kannst du jetzt abschneiden. Kürze auch die überstehenden Fäden.

Auf der Rückseite ist Platz für deinen Einladungstext.

Und fertig ist die Einladung.

Viel Spaß beim Nachmachen und Feiern!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.