Nähen

Tutorial: Shopper nähen

Du wolltest dir schon immer mal eine Tasche selber nähen, traust dich aber nicht so recht? Du denkst, es ist kompliziert? Klar, je nach Schnittmuster kann das schon sein. Aber einen Shopper kann wirklich jeder nähen. Dafür benötigst du kein Schnittmuster, lernst aber schonmal das Prinzip vom Taschen nähen kennen. Und ich zeige dir, wie das geht:

Das brauchst du

  • Stoff für die Außentasche, nicht elastisch (Bsp.: Baumwolle, Canvas etc.), 45 cm
  • Stoff für die Innentasche, nicht elastisch, 45 cm
  • Garn
  • Schneiderkreide, Schere, Maßband, Stecknadeln

Und so geht‘s

Schneide sowohl aus deinem Außen- als auch aus deinem Innenstoff je zwei Rechtecke zu. Die Maße sind 30 x 40 cm plus je einen Zentimeter Nahtzugabe, also 32 x 42 cm.

Innentasche nähen

Möchtest du in dein Futter eine Innentasche einnähen, folge der folgenden Anleitung. Sonst spring weiter zur nächsten Überschrift.

Schneide dir anhand der Vorlage ( Vorlage Innentasche Futter ) aus deinem Futterstoff das Schnitteil für die Innentasche hinzu. Gib rundherum 1 cm Nahtzugabe hinzu.

Schnittteil Innentasche
Schnittteil Innentasche

Übernimm die Markierungen der Vorlage, indem du an der Nahtzugabe kleine Einschnitte in das Schnitteil machst. Anschließend markierst du dir die Stellen mit Schneiderkreide. Mach ausreichend lange Striche über die Nahtzugabe hinaus.

Markierungen vom Schnittteil Innentasche übernehmen
Markierungen vom Schnittteil Innentasche übernehmen

An der Oberkante der Futtertasche schlägst du nun die Nahtzugabe erst einmal 0,5 cm um und dann noch einmal 0,5 cm. Bügeln und knappkantig absteppen.

Oberkante an der Innentasche eingeschlagen feststeppen
Oberkante an der Innentasche eingeschlagen feststeppen

Der Stoff liegt mit der rechten Seite oben vor dir. Greife an einer Seite die innere von den jeweils drei Markierungen (dort, wo auf der Vorlage der Pfeil beginnt).

Innentasche falten
Innentasche falten

Führe die Markierung auf die äußere Markierung (wo der Pfeil endet). Der innenliegende Knick befindet sich auf der mittleren Markierung. Stecke die Faltung mit Stecknadeln fest. Wiederhole das an der anderen Seite.

Innentasche falten
Innentasche falten

Falte auch an den Seiten und der Unterkante die Nahtzugabe zweimal um und bügel die Kanten.

Nimm einen Stoffzuschnitt aus Futterstoff zur Hand. Markiere dir auf der rechten Seite den Anschlag für die Tasche. Dafür misst du von der Oberkante 5 cm und von den Seiten jeweils 12,5 cm.

Stecke die Futtertasche auf das Innnenteil und nähe sie an den Seiten und unten schmalkantig fest. Die Oberkante muss logischerweise offen bleiben.

Innentasche auf das Futter nähen
Innentasche auf das Futter nähen
fertige Innentasche
fertige Innentasche

Tipp

Wenn du die Futtertasche z. B. für dein Smartphone nutzen möchtest, kannst du die Maße vorher anpassen. Der Abstand zwischen den jeweils äußeren Markierungen sollte dabei der Breite deines Smartphones entsprechen.

Folge nun der weiteren Anleitung.

Wenn du keine Tasche im Futter nähen möchtest, geht es so weiter:

Stecke nun die Schnitteile der Taschenteile rechts auf rechts aufeinander – Futter auf Futter und Außentasche auf Außentasche. Nähe die Seiten und die Unterkante in einem Rutsch zusammen.

Lass bei der Futtertasche an einer Seitennaht eine Wendeöffnung von ca. 10 cm.

Taschenteile zusammen nähen
Taschenteile zusammen nähen

Für etwas Stand nähst du nun die Ecken noch ab. Das geht so:

Lege eine Ecke der Tasche so aufeinander, dass die Seitennaht auf der unteren Naht liegt. Du erhälst ein Dreieck.

Seitennaht trifft auf Bodennaht
Seitennaht trifft auf Bodennaht

Messe nun vom Ende der Naht 3 cm und markiere diese Stelle.

Ecker abnähen für das Innenfutter
Ecker abnähen für das Innenfutter

Nun nähst du in rechten Winkel zu deiner 3cm-Strecke ein Dreieck ab. Schneide die Ecke ab, so dass ca. 1 cm Nahtzugabe stehen bleibt. Bearbeite die andere Ecke genauso.

Ecker abnähen für das Innenfutter
Ecke abnähen für Innenfutter und Nahtzugabe zurück schneiden
Abgenähte Ecken geben der Tasche Stand
Abgenähte Ecken geben der Tasche Stand

Für die Außentasche machst du es ebenfalls.

Nun sind die Träger an der Reihe. Die fertigen Träger sind ca. 50 x 2 cm lang (und breit). Somit ergibt sich ein Zuschnitt von 52 x 6 cm. In dieser Größe musst du 2 Träger zuschneiden. Es spart Arbeit, wenn du die Träger jeweils im Stoffbruch zuschneidest. Dann musst du jeweils 26 x 6 cm abmessen.

Falte die Träger jeweils längs rechts auf rechts aufeinander und steppe die Längskante mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

Träger längs falten
Träger längs falten

Schneide die Nahtzugabe auf ca. 0,5 cm zurück und bügel sie auseinander. So erzielst du später ein saubereres Ergebnis. Wende die Träger nun, indem du die rechts Seite nach außen kehrst. Das ist ziemlich mühsam, weil der „Kanal“ recht eng ist. Aber es geht!

Nach dem Wenden bügelst du die Träger, so dass die Naht genau an eine Seite liegt. Das geht jetzt gut, weil du vorher die Nahtzugabe auseinander gebügelt hast.

Steppe die Kanten schmalkantig ab.

Träger, gewendet und abgesteppt
Träger, gewendet und abgesteppt

Wende die Außentasche auf rechts. Lege nun die Träger auf. Dafür misst du von jeder Seitennaht 6 cm ab und steckst die Träger mit den offenen Ende bündig zur Oberkante der Tasche mit Stecknadeln fest. Achte darauf, dass die Träger in sich nicht verdreht sind.

Träger an die Tasche stecken
Träger an die Tasche stecken

Stülpe nun die Innentasche aus dem Futterstoff darüber. Stecke Außen- und Innentasche an der oberen Kante mit Stecknadeln zusammen. Die beiden rechten Seiten zeigen zueinander. Fasse dabei die Träger mit. Nähe rundherum alles zusammen.

Außen- und Innentasche zusammen nähen
Außen- und Innentasche zusammen nähen

Wende die Tasche durch die Wendeöffnung.

Tasche durch die Wendeöffnung wenden
Tasche durch die Wendeöffnung wenden

Klappe die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen und schließe die Öffnung per Hand oder schmalkantig mit der Maschine.

Stopfe das Futter in die Tasche und bügel die Oberkante der Tasche. Steppe diese schmalkantig ab.

Oberkante der Tasche schmalkantig absteppen
Oberkante der Tasche schmalkantig absteppen

Und fertig ist der Shopper:

So einfach kannst du eine Tasche nähen!
So einfach kannst du eine Tasche nähen!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

 

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.