Basteln und Malen Weihnachten

Geldgeschenk: Einen Fisch falten

Gerade größere Kinder oder auch Familienmitglieder und Freunde wünschen sich ja meist Geld zu Geburtstag oder Weihnachten, um sich größere Wünsche zu erfüllen. Damit du das Geld nicht einfach in einen Umschlag legen musst, zeige ich dir, wie du aus einem Geldschein einen Fisch faltest. Vielleicht passt der Fisch ja thematisch zum Wunsch (Aquarium, Urlaubsreise etc.). Das macht das Geldschenken auf jeden Fall persönlich und individuell. Und dieses Geldgeschenk macht auf jeden Fall mehr her!

Ich habe für unsere Nachbarn den Fisch in ein Geldgeschenk zum Thema „Urlaub“ eingebunden. Wenn ich dazu den Blogbeitrag veröffentlicht habe, verlinke ich ihn dir hier.

Das brauchst du

  • 1 Geldschein
  • 1 Wackelauge
  • Evtl. Heißkleber, Tesafilm

Und so geht’s

 

Falte den Schein  in der Mitte zum Quadrat. Grundsätzlich kannst du jeden Gelschein verwenden. Bei manchen wirst du aber kein richtiges Quadrat erhalten, weil eine Seite zu lang ist. Falte das überstehende Stück dann nach innen, so dass ein Quadrat entsteht.

Geldschein zum Quadrat falten
Geldschein zum Quadrat falten

Das Quadrat faltest du wiederum einmal quer und einmal längs in der Mitte. Beide Faltungen werden wieder geöffnet.

Faltungen wieder öffnen
Faltungen wieder öffnen

Jetzt faltest du alle vier Ecken zu dem durch die vorherigen Faltungen entstandenen Mittelpunkt.

Alle vier Ecken zum Mittelpunkt falten
Alle vier Ecken zum Mittelpunkt falten

Drehe das Quadrat um. Die neuen Ecken faltest du nun wieder zum Mittelpunkt.

Und das Ganze nocheinmal
Und das Ganze nocheinmal

Wieder umdrehen.

Die Spitze, die nun oben liegt, ziehst du vorsichtig nach oben auf.

obere Spitze aufziehen
obere Spitze aufziehen

Drücke die Spitze an den markierten Stellen zusammen und falte sie nach rechts.

Spitze des Geldfischs zusammendrücken...
Spitze des Geldfischs zusammendrücken…
...und nach rechts falten
…und nach rechts falten

Wiederhole das an der unteren Spitze.

Und auch an der rechten Spitze. Sie faltest du nach dem Zusammendrücken nach oben.

Damit eine schöne Rückflosse entsteht, faltest du den Schwanz nochmal ungefähr mittig nach unten.

Schwanzflosse zunächst nach oben und dann nach unten knicken
Schwanzflosse zunächst nach oben und dann nach unten knicken

Jetzt sieht es schon sehr nach Fisch aus 😉

fertig gefalteter Geldfisch
fertig gefalteter Geldfisch

Klebe noch ein Wackelauge auf (selbstklebend oder mit Heißkleber) und fertig ist der Geldschein-Fisch.

Wenn du möchtest, kannst du die Faltungen auf der Rückseite des Fischs noch mit Tesa fixieren.

Geldgeschenk falten: Ein Fisch
Geldgeschenk falten: Ein Fisch

Viel Spaß beim Nachmachen und Verschenken!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.