Basteln und Malen Weihnachten

Adventskalender basteln aus 3 Zutaten

Es ist so weit: Mein erster Weihnachtspost dieses Jahr! Damit der Adventskalender auch pünktlich zu Anfang Dezember fertig ist, zeige ich dir heute schon, wie du mit einafchen Mitteln einen schönen, individuellen Adventskalender basteln kannst, der sich von den fertigen gekauften abhebt. Er besteht hauptsächlich aus drei Basic-Zutaten und ist daher ohne großen Aufwand und lange Einkaufsliste gemacht.

Mein Sohn ist jedes Mal stolz, dass er einen Kalender hat, den sonst niemand hat. Lea ist noch zu klein und versteht eigentlich noch nicht, was es mit einem Adventskalender auf sich hat. Sie freut sich einfach über die Geschenke 😉

Nichtsdestotrotz ist es auch für mich immer wieder schön, mich ans Basteln zu machen…

Wenn du einen edleren Adventskalender basteln möchtest, folge diesem Link: Adventskalender aus Wäscheklammern

Das brauchst du

  • Weiße Holzkiste von z. B. Mandarinen
  • Weißer Acryllack
  • Fotokarton in gelb, grün, braun
  • Fotokartonreste in beliebiger Farbe, z. B. rot, lila etc.
  • Glitter-Glue in gold und beliebigen anderen Farben
  • 24 Butterbrotbeutel
  • Zahlenschablone oder Aufkleber mit den Zahlen 1 bis 24
  • Fineliner in verschiedenen Farben
  • Pinsel, Schere/Cutter, Flüssigkleber, Bleistift, Tesafilm

Und so geht’s

Als erstes streichst du die Holzkiste weiß. Damit der Auftrag deckend ist, musst du bestimmt zwei- bis dreimal streichen. Dazwischen immer gut trocknen lassen.

Anhand meiner Vorlage ( Vorlage Adventskalender )kannst du nun schon den Baumstamm in braun und den Tannenbaum in grün (die Vorlage bitte an der gestrichelten Linie zusammen kleben) ausschneiden. Aus gelb kannst du nun Sterne in verschiedenen Größen ausschneiden. Diese brauchst du, um sowohl den Tannenbaum als auch die Kiste zu verzieren. Wenn du magst, kannst du gelbe Sterne mittig mit einem farbigen Stern bekleben. Du kannst auf meinen Fotos sehen, wie das wirkt.

Sterne für den Adventskalender verzieren
Sterne für den Adventskalender verzieren

Verziere einen mittleren Stern mit Glitter-Glue in Gold. Er soll später die Spitze des Tannenbaums werden. Auf einen großen Stern schreibst du mit Glitter-Glue den Namen deines Kindes. Beim Verzieren kannst du alles nach deinen Wünschen gestalten.

Tipp

Glitter-Glue braucht recht lange zum Trocknen. Ich empfehle dir, die Teile mindestens über Nacht trocknen zu lassen.

Wenn die Kiste trocken ist, kannst du den Stamm aus braunem Fotokarton aufkleben. Er wird an einer Innen-Längskante mittig platziert. Damit er sich beim Trocknen nicht wellt, beschwere in mit einem Buch etc.

Baumstamm in die Kiste kleben
Baumstamm in die Kiste kleben

Den Baum kannst du nun mit Sternen und Glitter-Glue-Punkten verzieren.

Tannenbaum mit Sternen und Glitzer verzieren
Tannenbaum mit Sternen und Glitzer verzieren

Ist er getrocknet, klebst du ihn auf dem Baumstamm fest. Es wird nur ein kleiner Teil des Baumes unten festgeklebt. Der obere Teil ragt über die Kiste hinaus. Beschwere auch den Baum mit einem Buch etc.

Tannenbaum auf den Stamm kleben
Tannenbaum auf den Stamm kleben

Jetzt kannst du reihum die Seiten der Kiste gestalten. Jede Seite zum Trocknen wieder beschweren.

Kiste für den Adventskalender bekleben und verzieren
Kiste für den Adventskalender bekleben und verzieren

Für die Zahlen brauchst du 24 Herzen, Bäumchen oder Sterne. Schneide sie in Farbe und Form so aus, wie es dir gefällt.

Anschließend malst du mithilfe der Schablone die Zahlen 1 bis 24 auf die Teile oder klebst die entsprechenden Aufkleber auf.

Adventskalenderzahlen beschriften
Adventskalenderzahlen beschriften

Packe nun die kleinen Geschenke in die Butterbrotbeutel. Klebe sie zu und klebe vorne die Zahlen auf. Dafür klebst du einen Tesa-Streifen zur Schlaufe, damit man die Befestigung nicht sieht.

Zahlen auf die Butterbrotbeutel kleben
Zahlen auf die Butterbrotbeutel kleben

Fülle nun alle Beutel in umgekehrter Reihenfolge in die Kiste. So leert sich die Kiste nach und nach und von dem bunten Weihnachtsbaum kommt immer mehr ans Licht.

fertig ist der Adventskalender
fertig ist der Adventskalender

Vielleicht brauchst du auch noch eine Idee, womit du den Kalender füllen kannst? Ich finde es schwierig, zumindest bei Jungen, jedes Jahr Kleinigkeiten zu finden, die noch gefallen. Daher habe ich dieses Jahr ein LEGO-Set gekauft und die Steinchen auf die 24 Tüten aufgeteilt. In der 1 findet Tom die Anleitung und dann kann er jeden Tag sein Set weiter bauen, bis er an Heilig Abend alles zusammen hat. Da mein Sohn ein riesiger LEGO-Fan ist, finde ich das eine gute Idee. Und ich weiß, dass er auf jeden Fall was damit anfangen kann. Sinnvolles Kleinzeug zu finden ist nämlich sonst gar nicht so einfach und nur Süßes soll es ja auch nicht sein. Das kriegen sie schon genug…

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.