Basteln und Malen

Laterne basteln für Kinder: einen Apfel

Die Kita meiner Tochter hat zum Lichterfest eingeladen. Da ich für Lea bisher noch keine Laterne gebastelt habe, war es nun an der Zeit. Die Kita-Mitarbeiter haben zwar eine große Laterne dabei, fänden es aber schön, wenn die Kinder auch noch welche mitbringen würden. Sieht ja auch viel schöner aus, wenn viele bunte Lichter durch die Dunkelheit wackeln! Und beim Basteln bin ich natürlich immer dabei.

Ich wollte allerdings keine typische „Mädchen-Laterne“ basteln. Also keine Prinzessin oder so etwas. Die Apfelidee passt daher wirklich gut und ist dazu noch ein Herbstthema. Und mit ein wenig Geduld, kannst du die Laterne einfach nachbasteln.

Das brauchst du

  • Tonkarton in rot
  • Tonkartonrest in braun
  • Tonkartonrest in hellgrün
  • Transparentpapier in rot
  • Aludraht Ø 1 – 1,5 mm, 45 cm lang
  • Kleber, Schere, Stift, Nadel

Und so geht’s

Schneide anhand der Vorlage Apfellaterne den Stil und den Strunk (heißt das so???) aus braunem, das Blatt aus grünem und den Apfel aus rotem Tonkarton zu. Du brauchst alle Teile zweimal. Aus dem Apfel schneidest du auch das Innenteil heraus.

Jetzt schneidest du aus Transparentpapier zwei Teile aus, die etwas größer als das Innenteil des Apfels sind. Dazu legst du einfach dein bereits ausgeschnittenes Apfelteil auf das Transparentpapier, fährst außen mit einem Stift herum und schneidest dann ein paar Millimeter innerhalb der Linie das Transparentpapier aus.

laterne-01

Die Teile aus Transparentpapier klebst du jetzt jeweils auf die Apfelteile. Unten kannst du dann auch schon den Strunk ankleben. Das habe ich an dieser Stelle vergessen und musste ihn später ankleben. Sieht dann nur leider nicht so schön aus. Beschwere die Teile zum Trocknen am besten mit ein paar Zeitschriften.

Jetzt benötigst du einen roten Tonkartonstreifen mit den Maßen: 9 x 35 cm. Miss an den langen Kanten je einen Zentimeter ab und ziehe eine Linie. Diese Linie kratzt du nun vorsichtig mit einer Schere oder mit einem Falzbein nach und knickst die Streifen nach oben.

laterne-02laterne-03

Jetzt schneidest du die 1cm-Streifen so ein, wie auf meinem Foto dargestellt. Die Zacken sollten an der breitesten Stelle etwa 1 cm breit sein. Damit sich der Streifen nachher besser um die Laterne herum legen lässt, kannst du ihn fest über eine Tischkante ziehen. Dann wölbt er sich schon ein wenig.

laterne-04

Markiere dir auf dem Streifen an beiden langen Kanten die Mitte. Ausgehend von dieser Mitte klebst du nun eine Seite des Streifens an ein Apfelteil. Gib dazu den Kleber auf die Zacken. Am besten streichst du zuerst nur ein paar Zacken ein und gibst nach Bedarf weiteren Kleber drauf. Wenn du schon alles mit Kleber bedeckst, verschmiert es und es gibt eine ziemliche Sauerei.

Jetzt wird es etwas knifflig, denn der Streifen muss der Rundung des Apfels folgen und bündig mit der Außenkante angeklebt werden. Du musst dabei alles gut festdrücken und antrocknen lassen. Sonst verschiebt sich die eine Stelle wieder, wenn du eine andere biegen willst. Hier ist etwas Geduld gefragt. Die andere Seite wird ebenso festgeklebt.

laterne-05laterne-06

Klebe nun auf jeder Apfelseite von innen oben zuerst den Stil und dann das Blatt an. Beachte, dass du die Seiten gegengleich arbeitest.

Nun musst du erst einmal alles gut trocknen lassen, damit nichts mehr verrutscht.

Bohre nun mit einer Nadel oben mittig ein Loch in den Seitenstreifen.

laterne-07

Forme mittig eine Schlaufe in den Aludraht. Schiebe ein Ende des Drahts durch das Loch und biege das Drahtende nach oben. Verzwirbele es mit dem restlichen Draht. Auf dem Foto kannst du sehen, wie ich es meine 😉

laterne-08

Den Laternenstab kannst du nun in die Schlaufe einhängen und los geht`s zum Laternenumzug!

laterne-09

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.