Basteln und Malen

Servietten falten – Lotusblume

Egal für welchen Anlass ihr Servietten falten wollt, mit der Lotusblume seid ihr gut gerüstet. Die Wahl der Serviette bestimmt, ob sie festlich oder sommerlich aussieht. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung: die Serviette muss quadratisch sein.

Und so geht’s:

Ihr legt die aufgefaltete Serviette mit der bedruckten Seite nach unten vor euch hin. Jetzt werden alle vier Ecken zur Mitte hin gefaltet. Die Falz jeweils mit dem Finger gut nachfahren und flach drücken.

IMG_0258

Die so entstandenen „neuen“ Ecken werden wieder alle zur Mitte hin gefaltet.

IMG_0263

Jetzt dreht die Serviette um. Und wieder werden die vier Ecken zur Mitte gefaltet. Hier ist es wichtig, die Falz jeweils gut nachzufahren, da die Serviette ja immer dicker wird und die Falz leichter wieder aufklappen kann.

IMG_0266

Jetzt greift ihr vorsichtig nach unten und zieht die losen Ecken nach außen und biegt sie nach oben. Wenn ihr nun erneut unter die Serviette fasst, spürt ihr noch vier lose, dünne Ecken. Diese könnt ihr auch noch nach außen klappen. Sie bilden dann die Blätter.

IMG_0267IMG_0272

Fertig ist die Lotusblume. Eine kleine Süßigkeit oder ein Namensschildchen in der Mitte der Blume macht sich besonders schön.

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.