Backen Rezepte

Für die Einschulung: Dinkel-Laugengebäck in Zahlenform

Für viele Kinder steht bald die Einschulung bevor. Wir in Baden-Württemberg sind mit Mitte September eher spät dran, aber für viele geht es, glaube ich, schon im Juli/August los…

Ich weiß noch, dass ich relativ früh überlegt habe, wie wir die Einschulung feiern, was es zu essen gibt etc. Und natürlich habe ich auch was gebacken 😉 . Da gibt es im Internet schon ganz viele tolle Anleitungen zu tollen Einschulungstorten. Ich habe heute allerdings keine Torte für dich, sondern einen Beitrag, den du etwas später gebrauchen kannst.

Ich habe nämlich kurz nach dem Schulanfang Dinkel-Laugengebäck in Zahlenform gebacken. Da durfte mein Sohn dann ausnahmsweise mal mit dem Essen spielen. Da konnte er direkt sein erstes Mathewissen einbringen und hatte mächtig Spaß!

Das brauchst du

Für den Teig:

  • 375 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Pck. Hefeteig-Garant
  • 80 g Creme fraîche
  • 1 TL Zucker
  • 175 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 TL Salz

Für die Lauge:

  • 80 ml Wasser
  • 2 Päckchen Natron

Außerdem:

  • Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamsaat etc.

Und so geht’s

Mische das Mehl mit dem Hefeteig-Garant. Gib zunächst Zucker und Salz hinzu und anschließend die feuchten Zutaten. Verknete alles mit den Knethaken des Rührgeräts. Ich nehme zuletzt immer noch die Hände und knete nochmal nach. Der Teig sollte homogen sein und nicht mehr kleben. Sonst gib noch ein wenig Mehl hinzu.

Der Hefeteig mit Hefeteig-Garant muss nicht gehen!

Hefeteig aus Dinkelvollkornmehl
Hefeteig aus Dinkelvollkornmehl

Heize den Backofen auf 180 °C Umluft vor.

Teile ihn nun mithilfe einer Teigkarte (oder eines Messers) in 16 gleich große Stücke.

Rolle die Stücke zwischen den Händen jeweils zu Schlangen. Aus ihnen kannst du jetzt einzelne Zahlen formen.

Hefeteig in gleich große Portionen teilen
Hefeteig in gleich große Portionen teilen

Wenn du Zahlen formst, bei denen die Schlange an einer oder mehreren Stellen aufeinander trifft, kannst du die Schnittstelle mit etwas Wasser anfeuchten und die Enden dann zusammen „kleben“.

Generell sollten die Schlangen nicht zu dick sein, weil das Formen sonst schwer geht. Zu dünn ist aber auch nicht gut, weil die Zahlen dann sehr schnell hart werden…

Lege die fertig geformten Zahlen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Für die Lauge musst du nun das Wasser in einem Topf aufkochen. Nimm das Wasser vom Herd und rühre das Natron langsam und vorsichtig ein. Gib es auf keinen Fall in einem Rutsch in den Topf, denn die Mischung sprudelt sehr stark. Die Lauge darf nicht in die Augen gelangen! Wenn du mit deinen Kindern arbeitest, pass unbedingt darauf auf. Es wäre sicherlich auch gut, wenn sie Handschuhe tragen würden.

Wenn die Lauge etwas abgekühlt ist, kannst du die Zahlen mit Hilfe eines Pinsels großzügig bestreichen. Bestreue eine eingepinselte Zahl direkt mit den Kernen und Saaten und drücke alles etwas fest.

Dinkel-Laugen-Zahlen bestreuen
Dinkel-Laugen-Zahlen bestreuen

Jetzt wird alles für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken. Die Backzeit variiert je nach Dicke der Zahlen.

Und fertig ist das mathematische Dinkel-Laugen-Gebäck.

Dinkel-Laugen-Gebäck in Zahlenform
Dinkel-Laugen-Gebäck in Zahlenform

Viele Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Deine Kathrin

 

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.