Backen Rezepte

Zwetschgenkuchen

Ich melde mich aus den Sommerferien zurück. Ich hoffe, du bist auch erholt und voller DIY-Tatendrang. Bei mir beginnt der Spätsommer mit einem Zwetschgen-Kuchen-Rezept. Super saftig, super einfach und super lecker!

Das brauchst du

  • 1 kg Zwetschgen (gewaschen, halbiert und entkernt)
  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 230 g Zucker
  • 6 Eier (M)
  • 200 g weiche Butter
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Und so geht’s

Rühre 200 ml Sahne, das Vanillepuddingpulver und 40 g Zucker glatt. Gib 2 Eier dazu und rühre noch einmal alles gut durch. Stelle die Mischung zur Seite. Das ist der Guss für später.

Guss für den Zwetschgenkuchen
Guss für den Zwetschgenkuchen

Nun musst du die Butter mit dem restlichen Zucker (190 g) mit den Rührbesen cremig schlagen. Gib vier Eier nach einander dazu. Jeweils ca. 30 Sekunden rühren bevor du das nächste Ei hinzu gibst.

Mische in einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver und siebe die Mischung in zwei Portionen auf die Eimasse. Rühre sie mit den Rührbesen unter. Zuletzt kommen noch die übrigen 50 ml Sahne hinzu.

Mehl und Backpulver portionsweise sieben
Mehl und Backpulver portionsweise sieben

Deinen Backofen kannst du schonmal auf 150 C° (Umluft) vorheizen.

Fette eine Springform gut ein und fülle den Teig hinein. Verteile die Zwetschgen auf dem Teig. Stecke sie gut rein und drücke sie leicht nach unten.

Zwetschgen auf dem Teig verteilen
Zwetschgen auf dem Teig verteilen

Anschließend kannst du noch in die Zwischenräume Zwetschgen drücken. Das muss nicht schön aussehen, weil gleich sowieso der Guss darüber kommt. Für die Saftigkeit müssen aber viele Zwetschgen rein. Auch wenn dir das eine Kilo zu viel vorkommt: immer weiter drücken 😉

ALLE Zwetschgen auf dem Teig verteilen
ALLE Zwetschgen auf dem Teig verteilen

Gib den Guss darüber und schiebe den Kuchen in den Ofen.

Guss über den Zwetschgenkuchen gießen
Guss über den Zwetschgenkuchen gießen

Er muss ca. 75 Minuten backen. Mache zum Ende der Garzeit die Stäbchenprobe. Nimm den Kuchen aus dem Ofen, wenn kein Teig mehr an dem Stäbchen kleben bleibt und lass ihn kurz in der Form – auf einem Kuchengitter – abkühlen.

Entferne nun den Springformrand, indem du mit einer kleinen Palette oder einem Messer innen am Rand entlang fährst. Lass den Kuchen nun vollständig auskühlen.

Springformrand lösen
Springformrand lösen

Und fertig ist der leckere Zwetschgenkuchen. Am besten schmeckt er mit geschlagener Sahne.

Saftiger Zwetschgenkuchen
Saftiger Zwetschgenkuchen

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.