Nähen

Tutorial: Stoffblumen

Ich habe mich mal daran gemacht, Stoffblumen zu nähen. Das ist im Grunde recht einfach, erfordert nur etwas Geduld. Ist die Blume einmal fertig, kann man sie vielfältig einsetzen. Du kannst sie z. B. an eine Kindermütze oder an ein Shirt nähen oder für Bastelarbeiten verwenden.

Eine gute Restverwertung ist es außerdem 😉

Das brauchst du

  • Stoffreste, Baumwolle oder andere nicht elastische Stoffe (nicht zu dick!)
  • Farblich passendes Garn
  • 1 Knopf
  • Nadel, Schere, Rollschneider

Und so geht’s

Schneide 6 Quadrate à 8 x 8 cm zu. Du kannst jedes Quadrat einzeln ausmessen oder du fertigst dir eine Schablone an. Gerade, wenn du mehrere Blumen nähen möchtest, geht es mit einer Schablone leichter.

Aus einem Quadrat schneidest du nun einen Kreis. Er muss nicht perfekt rund sein. Dies wird später die Mitte der Blume.

5 Quadrate und ein Kreis für die Stoffblume
5 Quadrate und ein Kreis für die Stoffblume

Tipp

Wenn du eine kleinere oder größere Blume nähen möchtest, variiere einfach in der Größe der Quadrate. Du kannst auch statt 5 Blütenblättern nur vier oder auch sechs machen. Ganz, wie es dir gefällt.

Bei einer Quadratgröße von 8 x 8 cm wird die fertige Blume ca. 8 cm groß im Durchmesser.

Lege nun ein Quadrat mit der linken Stoffseite oben mit einer Spitze nach unten vor dich hin. Falte es mittig nach unten.

Stoffquadrat zur Hälfte falten
Stoffquadrat zur Hälfte falten

Klappe jetzt beide seitlichen Spitzen zur oberen Spitze. Drücke alle Faltungen gut fest. Wenn der Stoff sehr störrisch ist, kannst du auch kurz drüber bügeln.

Seitliche Spitze zur Mitte falten
Seitliche Spitze zur Mitte falten
Und die andere Seite auch
Und die andere Seite auch

Schneide die untere Hälfte des so entstandenen Quadrats ab (siehe nächstes Foto). Die geschlossene Seite bleibt bestehen.

Jetzt schneidest du ein längeres Stück Faden ab. Mache am Ende einen doppelten Knoten und fädel das Garn in die Nadel ein.

Du beginnst an der rechten Seite und stichst von unten in das Dreieck (an der offenen, geraden Seite). Nähe jetzt mit nicht zu kleinen Stichen am unteren Rand entlang. Versuche, so nah wie möglich am Rand zu enden. In der Fotovorschau sieht man es leider etwas schlecht. Mit einem Klick auf das Bild, wird es aber größer und du kannst es besser sehen.

Den unteren Rand zusammen nähen
Den unteren Rand zusammen nähen

Ziehe vorsichtig am Faden und kräusel so die untere Kante des Blütenblatts zusammen.

Blütenblatt zusammen kräuseln
Blütenblatt zusammen kräuseln

Jetzt nimmst du das nächste Blütenblatt zur Hand und nähst und kräuselst es genau so.  Benutze dafür den Faden des ersten Blattes (nicht abschneiden!) und fädel das nächte Blatt direkt dahinter.

Zweites Blütenblatt direkt dahinter auffädeln und kräuseln
Zweites Blütenblatt direkt dahinter auffädeln und kräuseln

Mache das für alle Blütenblätter und verbinde das letzte mit dem ersten durch ein paar Stiche. Verknote deinen Faden.

Blütenkranz der Stoffblume
Blütenkranz der Stoffblume

Nimm einen neuen Faden, verknote ihn am Ende und nähe – wie zuvor an den Blütenblättern – nun um den Kreis herum (rote Markierung auf dem Foto).

Das Innere der Stoffblume nähen
Das Innere der Stoffblume nähen

Ziehe auch hier am Faden und kräusel so den Kreis zusammen. Das wird das Blüteninnere.

Blüteninneres zusammen kräuseln
Blüteninneres zusammen kräuseln

Platziere es auf den Blütenblättern und nähe es mit dem Faden, mit dem du das Innere auch gekräuselt hast, an den Blättern fest (auf der Unterseite). Verknote das Ende.

Stoffblume - fast fertig
Stoffblume – fast fertig

Nun legst du den Knopf mittig auf das Blüteninnere und nähst ihn ebenfalls per Hand (mit farblich passendem Garn) fest. Verknote das Ende auf der Hinterseite der Blume.

Und fertig ist die Stoffblume.

Stoffblume mit Knopf
Stoffblume mit Knopf

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.