Backen Rezepte

Bananen-Quark-Torte


Ich habe mal etwas rumexperimentiert und eine leckere Torte mit Bananen, Quark und Schokokuchen kreiert. Den Geschmackstest hat sie bei der Familie und den Nachbarn bestanden. Und daher kommst du heute auch in den Genuss 😉 Vielleicht probierst du sie ja schon zu Ostern aus?!

Das brauchst du

Teig

  • 4 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Mineralwasser
  • 200 g Mehl
  • 100 g Stärke
  • 100 g Kakao
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 125 g Nussnougat
  • Mind. 2 Bananen
  • Einige Spritzer Zitronensaft

Creme

  • 250 g Magerquark
  • 200 ml Bananenmilch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Deko

  • Zuckerdekor (Affen)
  • etwas grüne Modellierschokolade

Und so geht’s

Am Vortag oder auch einige Tage vorher kannst du bereits die Deko vorbereiten. Rolle dafür die Modellierschokolade auf einer Silikonmatte ca. 2 – 3 mm dünn aus. Schneide ein Blatt aus (Vorlagen für Bananenblätter kannst du dir im Internet anschauen) und strukturiere es etwas. Wenn du die Blätter auch noch etwas biegst, sehen sie natürlicher aus und es gibt einen 3D-Effekt.

Blätter aus Modellierschokolade
Blätter aus Modellierschokolade

Lege die Blätter auf Küchenrolle und lege sie in den Keller zum Trocknen. Sie sollten in keinem feuchten Raum wie der Küche liegen, weil sie sonst nicht hart werden und ggf. sogar „schwitzen“.

Für den Teig

Heize den Backofen auf 170°C (Ober-/Unterhitze) vor. Fette den Boden einer Springform (ca. 26 cm Durchmesser).

Rühre die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig. Gib Öl und Wasser dazu und rühre es kurz unter.

Alle trockenen Zutaten kannst du in eine separate Schüssel abwiegen und anschließend in die Eimasse sieben. Verrühre alles.

Mehl sieben
Mehl sieben

Gib den Teig in die Springform und backe alles ca. 40 Minuten. Mach auf jeden Fall die Stäbchenprobe, um zu testen, ob der Kuchen schon gar ist. Sollten noch Teigreste an dem Holzstäbchen kleben, braucht der Kuchen noch Zeit.

Kuchen erkalten lassen
Kuchen erkalten lassen

Lass den Kuchen auf einem Rost abkühlen. Den erkalteten Kuchen musst du jetzt einmal waagerecht durchschneiden. Wenn du keine Tortensäge hast (wie ich übrigens auch nicht), nimmst du einfach ein Messer und schneidest rundherum nur ca. 1 cm tief in den Kuchen. Nimm jetzt ein langes Stück Bindfaden und führe ihn einmal ringsherum um den Kuchen, so dass er in den Schlitz rutscht, den du mit dem Messer gemacht hast. Kreuze den Faden vorne und ziehe in langsam zusammen. So schneidet der Faden den Kuchen gerade durch.

Kuchen waagerecht durchschneiden
Kuchen waagerecht durchschneiden
Faden durch den Schnitt ziehen
Faden durch den Schnitt ziehen

Nimm die obere Hälfte (z. B. mit einem Tortenretter) herunter und lege sie zur Seite.

Für die Füllung

Schneide die Bananen nach dem Schälen längs zweimal durch, so dass du sie viertelst. Schneide sie in Stücke. Gib die Stücke in eine Schüssel und vermenge sie gut mit dem Zitronensaft. So werden sie nicht braun.

Das Nuss-Nougat schmilzt du nun über dem Wasserbad. Streiche es sofort auf den unteren Boden und verteile die Bananen darauf.

Torte füllen
Torte füllen

Lege die Gelatine in kaltes Wasser und lass sie ca. 10 Minuten einweichen.

Erhitze die Bananenmilch. Drücke nun die Gelatine aus und gib sie mit dem Vanillezucker in die warme Bananenmilch. Die Milch darf nicht kochen, sonst bindet die Gelatine später nicht mehr. Nimm den Topf vom Herd und verrühre alles noch ein bisschen. Gib den Magerquark portionsweise hinzu und rühre weiter.

Tipp

Ich habe der Creme – bis auf den Vanillezucker und den Zucker aus der Bananenmilch – keinen weiteren Zucker zugesetzt. Wenn du es süßer magst, kannst du gerne beim Aufwärmen der Milch noch Zucker hinzu geben. Er schmilzt dann beim Erwärmen.

Stelle die Creme in den Kühlschrank und schlage die Sahne mit Sahnefestiger steif. Sobald die Quarkcreme langsam dicklich wird, rührst du sie nochmals gut um und hebst die Sahne vorsichtig unter. Verteile ca. ein Drittel bis die Hälfte der Creme auf den Bananen.

Lege den oberen Tortenboden auf…

Zweiten Tortenboden auflegen
Zweiten Tortenboden auflegen

…und gib die restliche Creme darauf. Gib dabei in die Mitte der Torte mehr Creme, so dass die Torte kuppelförmig wird. Streiche ebenfalls den Rand ein.

Torte einstreichen
Torte einstreichen
Torte einstreichen

Tipp

Wenn das Einstreichen nicht gut funktioniert, weil die Creme zu warm ist und nicht gut haftet, stelle sowohl Torte als auch Creme kurz kalt. Nach ca. 10 Minuten kannst du beides dann weiter verarbeiten.

Die Torte muss nun wieder in den Kühlschrank. Erst kurz vor dem Verzehr solltest du sie mit den Zuckeraffen und den Blättern aus Modellierschokolade verzieren.

Und fertig ist die Bananen-Quark-Torte.

Bananen-Quark-Torte
Bananen-Quark-Torte

Tipp

Du kannst den Tortenboden natürlich auch zweimal durchschneiden. Die Menge der Teig-Zutaten bleibt gleich. Du musst den Kuchen eben nur zweimal durchschneiden. Die einzelnen Lagen werden also dünner. Die Menge an Nougat und Bananen verdoppelt sich.

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.