Nähen

Tutorial: einen beleuchteten Baldachin nähen

Ja, meine Tochter ist eine kleine Prinzessin. Das ist dir mittlerweile bestimmt schon aufgefallen 😉 Aber wenn du diesen Beitrag liest, geht es dir mit deiner Tochter bestimmt genau so? Hab ich recht?

Das brauchst du

  • 6 m Glitzertüll
  • Stickrahmen, Ø 25 cm
  • LED-Lichterkette mit 20 Lichtern mit Stecker (Kabellänge sollte mind. 6 m betragen)
  • Satinband, farblich passend
  • Passendes Garn, Wonderclips, Handmaß, Nähnadel

Und so geht’s

Lege den Stoff doppelt im Stoffbruch und schneide drei 2m-lange Streifen zu.

Stoffbahnen zuschneiden
Stoffbahnen zuschneiden

Lass den Stoff so doppelt liegen und nimm dir einen der Tüll-Streifen zur Hand. Die Seite des Stoffbruchs nutzen wir als Tunnel für die Lichterkette. Nähe dazu in 4 cm Abstand zum Stoffbruch mit Geradstich bis 8 cm vor der oberen Kante.

Nähe an der oberen Kante in 8 cm Abstand. Beginne erst an der Tunnelnaht.

Klicke auf das Foto, um eine große Ansicht zu sehen.

Tunnel nähen
Tunnel nähen

Schneide den seitlichen Tunnel von der oberen Kante an 3 cm ein. Es folgt eine weitere Naht an der oberen Kante. Mache diese in 3 cm Abstand (dort, bis wohin du den Einschnitt gemacht hast). Sie geht die komplette obere Kante lang.

obere Kante absteppen
obere Kante absteppen

Nähe den zweiten Stoffstreifen genau so. Beachte dabei, dass sich der Tunnel spiegelverkehrt auf der anderen Seite befindet.

Für den dritten Streifen schneidest du den Stoff am Stoffbruch auseinander. Hier brauchen wir keinen Tunnel. Nähe an der oberen Kante aber trotzdem zwei Nähte: in 3 cm und in 8 cm Abstand.

Tunnel in der mittleren Stoffbahn
Tunnel in der mittleren Stoffbahn

Nimm aus dem Stickrahmen den inneren Kreis raus, indem du die Schraube löst. Fädel nun nacheinander die drei Baldachin-Teile auf den äußeren Ring:

Tüll auffädeln
Tüll auffädeln

Als erstes den Streifen mit Tunnel rechts aufziehen. Dann fädelst du schonmal die Lichterkette ein. Du fängst unten an und gehst durch den kompletten Tunnel. Dann biegst du ab und fädelst durch den Tunnel an der oberen Kante entlang. Das Einfädeln der Lichterkette geht jetzt einfacher, als wenn nachher alle Stoffstreifen eng gekräuselt auf dem Ring sind.

...und die Lichterkette gleich hinterher
…und die Lichterkette gleich hinterher

Als nächstes kommt der Stoffstreifen ohne seitliche Tunnel dran. Ziehe ihn auf den Ring und fädel die Lichterkette durch. Im Anschluss dann der letzte Stoffstreifen. Die Lichterkette folgt dann dem Tunnel an der oberen Kante und biegt nach unten in den seitlichen Tunnel ab.

Jetzt kannst du die Lichterkette noch etwas ausrichten und gleichmäßig verteilen. Verteile dabei ebenso die drei Baldachin-Teile gleichmäßig.

Jetzt wird der innere Ring des Stickrahmens eingesetzt. Achte darauf, dass das Kabel der Lichterkette nicht zwischen den Ringen liegt. Zupfe die oberen Kanten der Baldachin-Teile nach oben, so dass sie einen hübschen Rüschen-Ring bilden. Schraube den Stickrahmen jetzt zu.

Schneide aus dem Satinband drei Streifen von mind. 50 cm zu (die Länge ist auch davon abhängig, wo/wie hoch der Baldachin aufgehangen werden soll). Knote sie jeweils an den Ring, wo sich die Stoff-Teile treffen.

Satinband festknoten
Satinband festknoten

Führe die Bänder nach oben mittig zusammen und verknote sie.

Aufhängung Baldachin
Aufhängung Baldachin

Jetzt kannst du den Baldachin z. B. an einem Haken aufhängen. Ich habe die Bänder am Hochbett am Lattenrost festgebunden.

Und fertig ist der beleuchtete Baldachin.

beleuchteter Baldachin
beleuchteter Baldachin
beleuchteter Baldachin im dunklen Zimmer
beleuchteter Baldachin im dunklen Zimmer

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

Written By

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.