Backen Rezepte

veganer Bananenkuchen im Glas

Ich bin ja eine bekennende Naschkatze und kann Süßem nur schlecht wiederstehen. Wenn es dir auch so geht, solltest du diesen Bananenkuchen unbedingt ausprobieren. Er kommt ganz ohne Zucker aus, ist aber durch die Banane trotzdem süß. Und, falls es wichtig ist für dich, vegan ist der Kuchen auch.

Das brauchst du (für zwei Gläser)

  • 1 Banane
  • 6 EL Erdnussmus/-butter ohne Zucker
  • 6 EL Mandelmilch
  • Einen Schuss Zitronensaft
  • Zimt
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • 30 g Vollkorndinkelmehl
  • 20 g Mandelmehl

Zum Dekorieren:

  • Einige Bananenscheiben
  • Zimt

Außerdem

  • 2 Weckgläser

Und so geht’s

Gib die Banane in groben Stücken in eine Schüssel. Dann kommen Erdnussmus bzw. Erdnussbutter, Mandelmilch und Zitronensaft hinzu. Püriere alles zu einer sämigen Masse.

Zutaten mischen
Zutaten mischen

Rühre nun den Zimt, das Backpulver und die Mehle unter. Die Masse sollte nicht zu dick sein. Ggf. gibst du noch ein wenig Mandelmilch dazu.

fertiger Teig
fertiger Teig

Fülle den Teig in zwei Weckgläser und stelle sie für zwei Minuten in die Mikrowelle.

Teig in Gläser füllen
Teig in Gläser füllen

Der Kuchen bleibt ein wenig klätschig, was ich liebe. Wenn du es lieber anders magst, gibst du dem Kuchen nochmal ein bis zwei Minuten in der Mikrowelle.

Zuletzt kannst du den Kuchen noch mit Bananenscheiben und Zimt dekorieren.

Und fertig ist der Bananenkuchen. Am besten löffelst du ihn noch warm.

veganer Bananenkuchen mit Erdnussbutter
veganer Bananenkuchen mit Erdnussbutter

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.