Backen Rezepte

Nuss-Herzen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder beim Geburtstag sehr wenig Kuchen essen und da auch recht eigen sind, was sie überhaupt mögen. Ich versuche es daher, immer so simpel wie möglich zu halten. Diese Nuss-Herzen kamen bei den Freundinnen meiner Tochter super an und sie waren schnell gemacht.

Das brauchst du (für ein Blech)

  • 250 g gemahlene Haselnusskerne
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125 g Milch
  • Herz-Ausstecher, Größe beliebig
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
  • Zuckerstreusl, -deko etc.

Und so geht’s

Verrühre die Nüsse mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Gib die Eier hinzu und rühre weiter.

Mische Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel und siebe die Mischung auf die Nussmasse. Rühre das Mehl unter und gib die Milch nach und nach dazu. Der Teig sollte schwer reißend vom Rührbesen fallen.

Heize den Backofen auf 180°C (Umluft) vor.

Fette ein Backblech oder eine eckige Springform ein. Streiche den Teig auf das Blech/in die Form und backe ihn für ca. 20 Minuten. Mache nach Ende der Garzeit die Stäbchenprobe.

Teig in die Form geben
Teig in die Form geben

Lass den Kuchen auf einem Kuchenrost erkalten. Entferne zwischendurch ggf. den Formrand. Wenn der Kuchen kalt ist, kannst du ihn mit einer großen Palette einmal vom Formboden/Blech lösen. Dann ist es später leichter, die Herzchen rauszuheben.

Steche mit dem Ausstecher Herzen aus dem Kuchen aus. Setze sie auf einen Teller. Gehe dabei so Platz sparend wie möglich um.

Herzen ausstechen
Herzen ausstechen

Erwärme die Kuvertüre über dem Wasserbad. Gib sie großzügig auf die Herzen und gib sofort deine Deko darauf.

Setze die Herzen zum Trocknen beiseite.

Und fertig sind die Nuss-Herzen

Nuss-Herzen
Nuss-Herzen

Tipp

Die Reste kannst du ebenfalls weiterverwenden. Zerkrümel sie in eine Schüssel und gib noch andere Zutaten, wie z.B. Cornflakes, gehackte Nüsse etc. hinzu. Schmelze nochmals Kuvertüre und gieße sie über die Kuchenreste. Jetzt verknetest du die Masse mit den Händen und formst Kugeln. Wenn die Schokolade fest wird, hast du leckeres Schoko-Nuss-Konfekt.

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.