Backen Rezepte

Kokoskuchen mit Schokolade

Ich esse sehr gerne Kokos. Ob es jetzt Kokosraspel, Kokosmilch oder Kokoschips sind… Ich mag den Geschmack sehr gerne. Wenn es dir auch so geht, solltest du jetzt unbedingt weiter lesen und diesen leckeren Kuchen nachbacken.

Das brauchst du

  • 250 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 75 g Kokosmehl
  • 300 g Mehl (Weizen, Typ 405)
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 8 kleine Schoko-Kokos-Riegel
  • 125 g Kuchenglasur, zartbitter
  • 50 g Kokosraspel

Und so geht’s

Rühre die Butter in einer Schüssel mit Rührbesen cremig. Gib den Zucker hinzu und anschließend die Eier. Die Eier solltest du einzeln dazu geben und nach jedem Ei ca. 30 Sekunden rühren, bevor du das nächste Ei dazu gibst. Verrühre alles bis es eine gebundene Masse geworden ist.

Gib Kokos- und normales Mehl mit dem Backpulver in eine separate Schüssel und siebe diese Zutaten auf die Eier-Butter-Masse.

Mehl sieben
Mehl sieben

Rühre alles mit der Milch unter.

Tipp

Durch das Kokosmehl bekommt der Teig einen feinen Kokosgeschmack und duftet auch so. Wenn du kein Kokosmehl hast und auch nicht kaufen möchtest, kannst du es 1:1 durch normales Mehl ersetzen. Dann musst du allerdings die Milchmenge reduzieren. Kokosmehl bindet sehr viel Flüssigkeit und benötigt daher eine größere Milchmenge im Teig. Wenn du normales Mehl verwendest, gibst du nur so viel Milch dazu, bis der Teig zäh von den Rührstäben tropft.

Heize den Backofen auf 160°C (Umluft) vor.

Fette eine Kastenform mit Backtrennspray und fülle ungefähr die Hälfte des Teigs hinein.

halbe Teigmenge einfüllen
halbe Teigmenge einfüllen

Lege nun die Schoko-Kokos-Riegel auf den Teig und drücke sie etwas ein.
Meine Kastenform war etwas kleiner, so dass ich zusätzlich noch eine Mini-Form gefüllt habe. Die 8 Schokoriegel habe ich dann auf beide Formen verteilt (6 und 2). Wenn du nur eine Form nutzt, machst du alle Riegel in die eine Form. Sie dürfen ruhig eng aneinander liegen.

Schoko-Kokos-Riegel auf den Teig geben
Schoko-Kokos-Riegel auf den Teig geben

Gib den restlichen Teig darauf.

restlichen Teig darüber geben
restlichen Teig darüber geben

Der Kuchen muss nun auf dem Rost ca. 50 bis 60 Minuten backen. Mach zum Ende der Garzeit die Stäbchenprobe und prüfe, ob der Kuchen gar ist.

Lass ihn in der Form ein paar Minuten auf einem Kuchenrost auskühlen, stürze ihn anschließend aus der Form und lass ihn vollständig abkühlen.

Erwärme die Kuchenglasur nach Packungsangabe und pinsel sie auf den Kuchen. Wenn du magst, bepinselst du auch die Seiten.

Glasur auf den Kuchen geben
Glasur auf den Kuchen geben

Streue die Kokosraspel in die noch feuchte Glasur und lass sie fest werden. Und fertig ist der leckere Kokoskuchen.

Schoko-Kokos-Kuchen
Schoko-Kokos-Kuchen

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.