Dessert Rezepte

Cookie Dough

Die Zeit für Eis ist ja so langsam vorbei…

Aber alle Kinder lieben es, rohen Kuchen- oder Plätzchenteig zu naschen. Ich kriege immer Ärger mit meinen Beiden, wenn ich die Schüssel zu gründlich leer kratze 😉

Da es anscheinend auch vielen Erwachsenen so geht, ist schon letztes Jahr der „Cookie Dough“-Trend zu uns rüber geschwappt. Ich habe mich jetzt auch mal an einem Rezept versucht. Natürlich kannst du auch normalen Teig einfach roh essen. Allerdings ist er durch die enthaltenen Eier nicht zum Aufbewahren geeignet und ggf. auch nicht so gut verträglich. Daher gibt es spezielle Rezepturen zum roh-essen.

Das brauchst du

  • 175 g Mehl
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Feinsten Zucker
  • 2 EL Milch
  • Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Schokodrops

Und so geht’s

Gib das Mehl zunächst auf einen Teller und erhitze es für ca. eine Minute in der Mikrowelle. Rühre es mit einem Löffel gut um und erhitze es erneut. Lass es abkühlen.

Mehl erhitzen
Mehl erhitzen

Hinweis

Dieser Schritt sorgt dafür, dass alle Keime im Mehl abgetötet werden. Es lässt sich nicht verhindern, dass Mehl, leichte Verunreinigungen enthält. Weizen wächst im Freien auf Feldern und ist der Natur mit allen ihren Bestandteilen ausgesetzt. Die Verunreinigungen sind nicht schlimm und werden sonst auch durch das Backen beseitigt/abgetötet. Da das Backen hier entfällt, bist du mit dem Erhitzen in der Mikrowelle gut dabei.

Wenn das Mehl durchs Erhitzen klumpig geworden ist, streiche es kurz durch ein Sieb.

Gib die Butter in eine Schüssel und rühre sie mit dem Zucker schaumig.

Tipp

Der Zucker sollte wirklich sehr fein sein. Dadurch, dass er nicht durch Hitze schmelzen kann, bleiben die Körner im Teig erhalten. Wenn diese zu grob sind, knirscht das so zwischen den Zähnen beim Essen…

Jetzt kommen die Milch und ein Spritzer Zitronensaft dazu.

Mehl und Salz kurz mischen und mit einer Gabel unter die Butter-Zucker-Masse kneten.

Wenn alles zu einer schönen Masse verbunden ist, kannst du noch die Schokodrops dazugeben und unterheben.

Zutaten gut durchkneten
Zutaten gut durchkneten

Richte den Teig mit einem Eisportionierer in einer Schale an. Ein Cocktailschirmchen macht sich sicherlich auch gut 🙂 .

Und fertig ist der Cookie Dough.

Cookie Dough
Cookie Dough

Viel Spaß beim Nachmachen!

P. S.: Der Cookie Dough sollte kühl gelagert und innerhalb weniger Tage aufgefuttert werden. Das sollte allerdings kein Problem sein 😉

Deine Kathrin

erstellt von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.