Backen Rezepte

Zupfbrot mit Tomaten und Käse

Früher habe ich überhaupt nicht gerne Hefeteig zubereitet. Ich wusste nie, ob er auch gut aufgeht… Besonders mit Frischhefe stand ich auf Kriegsfuß.

Durch eine Konfrontationstherapie habe ich diese Angst erfolgreich bekämpft 😉 Und was soll ich sagen? Ich liebe es, zu sehen, wie der Teig sich vergrößert und so richtig fluffig wird.

Das brauchst du

  • 1 EL Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe (42g)
  • 500 g Mehl, Typ 405
  • 1 TL Salz
  • 250 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 250 g Mozarella
  • 1 EL Olivenöl
  • getrockneter Oregano

Und so geht’s

Zerbröckele die Hefe in eine kleine Schüssel und gib den Zucker hinzu. Verrühre die beiden Zutaten bis die Hefe flüssig wird. Erst bilden sich Klümpchen und dann wird das Ganze zäh. Wenn du immer weiter rührst, verflüssigt sich die Hefe.

Hefe flüssig rühren
Hefe flüssig rühren

Mische Mehl und Salz in einer Rührschüssel. Gib die Hefemischung hinzu und verrühre alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit einer Küchenmaschine.

Wenn der Teig fertig ist, – sollte er kleben, gib noch etwas Mehl hinzu – nimmst du ihn aus der Schüssel. Fette die Schüssel mit Backtrennspray ein und gib den Teig wieder hinein. Decke die Schüssel ab und lass den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.

In der Zwischenzeit schneidest du die Tomaten und den Mozarella in kleine Stücke bzw. Würfel. Mische beides zusammen mit dem Olivenöl und dem Oregano.

Zutaten würfeln
Zutaten würfeln

Nimm den Teig aus der Schüssel und drücke ihn zunächst mit den Fingern flach und etwas auseinander. Rolle ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche vollends aus. Es sollte eine rechteckige Form entstehen.

Verteile die Tomaten-Käse-Mischung auf dem Teig. Mir waren die Zutaten für die Füllung zu wenig (siehe Foto). In der Mengenangabe oben habe ich die Menge verdoppelt. Dein Teig sollte also nicht so spärlich belegt sein wie meiner 🙂

Teig belegen
Teig belegen

Schneide den Teig jetzt in gleichgroße Quadrate. Wenn du ganz genau sein willst, kannst du es ausmessen. Ich habe auf mein Augenmaß vertraut.

Fette eine Kastenform und stelle sie aufrecht hin. Nimm nun die Quadrate nacheinander zur Hand und lege sie in die Form. So stapelst du alle Quadrate bis die Form voll ist.

Teigquadrate stapeln
Teigquadrate stapeln

Stelle die Form wieder normal hin und ordne die Teigstücke nochmal kurz, damit alles einigermaßen gleichmäßig verteilt ist.

Decke die Form ab und lass den Teig nochmals ca. 30 Minuten gehen.

Aufgegangener Hefeteig
Aufgegangener Hefeteig

In dieser Zeit heizt du den Backofen auf 180°C (Umluft) vor.

Gib die Kastenform in den vorgeheizten Ofen und backe das Brot für ca. 60 Minuten.

Löse das Zupfbrot aus der Form und lasse es ein wenig abkühlen.

Und fertig ist das Käse-Tomaten-Zupfbrot.

Tomaten-Mozarella-Zupfbrot
Tomaten-Mozarella-Zupfbrot

Am besten schmeckt es, wenn du es noch warum servierst. Dazu einfach die Schichten abzupfen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Deine Kathrin